Tourismus Havelland
Urlaub im Havelland - Ferien in traumhafter Wasserlandschaft zu Fuß, mit dem Rad, auf dem Wasser

Tourist-Informationen

» Tourist - InformationHavelberg
» Tourismusverein Westhavelland e.V.Rathenow
Urlaubsregion Havelland
Das Havelland erstreckt sich westlich von Berlin, dort wo sich die Havel verzweigt und zahlreiche Seen bildet, bis zur Havelmündung in die Elbe im Elb- Havelwinkel bei Havelberg. Ausgedehnte Waldgebiete, feuchte Niederungen und verträumte märkische Dörfer laden in diesem Landstrich zum Verweilen ein. Sie bieten ideale Voraussetzungen für aktive Erholung und Entspannung.

Berühmte Dichter und Denker schätzten schon diesen Landstrich und seine Menschen. Fontane widmete dem Havelland einen ganzen Band aus den Wanderungen der Mark Brandenburg. Dem kleinen Dorf Ribbeck hat er mit seinem Gedicht "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" ein Denkmal gesetzt. Heute findet man dort neben der liebevoll restaurierten Kirche eine Nachpflanzung des legendären Birnbaums. Der "älteste Flugplatz der Welt" ist in Stölln, im Ländchen Rhinow. Hier am Gollenberg fand Otto Lilienthal ideale Bedingungen für seine Flugversuche. Jedes Jahr im August feiern die Stöllner ihm zu Ehren ihr traditionelles "Lilienthalfest". Auch ein Denkmal sowie das Museum in einem Passagierflugzeug vom Typ IL 62 und ein Gasthof erinnern an den "Ersten Flieger".

Eine interessante Dokumentation der Besiedlungs- und Kulturgeschichte ist im Heimathaus Großderschau zu sehen. Von hier aus kann man auch zu ausgedehnten in den mit 1.315 Quadratkilometer größten Naturpark Brandenburgs aufbrechen.

Zentrum des Westhavellandes ist die Kreisstadt Rathenow, die "Stadt der Optik". Hier begründete J.H.A. Duncker die Optische Industrie in Deutschland. Eine Ausstellung im Kreismuseum ist seinem Wirken und der Entwicklung der Optik gewidmet.
Interessante Ziele für einen Rundgang durch die Altstadt Rathenows sind neben der Skt. Marien Andreas Kirche auf dem Kirchberg auch das Denkmal des Großen Kurfürsten am Schleusenplatz und das Brachymedial-Fernrohr auf dem Gelände der "Bruno-H. Bürgel Schule".

Mit einem Dampfer kann man die Havel entlangschippern oder in den Hohennauener See nach Semlin. Hier erwarten Sie ein Segelhafen, Bademöglichkeiten und ein Golfplatz.
Lohnende Ausflugsziele sind auch die Haveldörfer Milow und Strodehne mit ihren Kirchen und zahlreichen Storchennestern sowie die kleine Stadt Ketzin mit dem Fischerviertel, dem Havelufer und dem Ortsteil Paretz, der neben dem klassizistischen Ensemble auch eine der wenigen erhalten gebliebenen Bockwindmühlen im Havelland beherbergt. Paretz war einst Sommersitz der Königin Luise von Preußen und Friedrich Wilhelm III.

Havelabwärts, einige Kilometer vor Havelberg, liegt die Wehranlage Garz, eine der drei großen Nadelwehranlagen im Havellauf.

Anzeige:

 © 2016 Christian Koch - Mediengestalter  | Letzte Aktualisierung am 22.06.2016 | CMS Orpheus |  Heute ist der 06.12.2016  | 1102